Direkt zum Inhalt wechseln
Home

Kommunikationsdesign

Warenkorb
Projekt · Konzeptionelles Gestalten

Catcalling ist kein Kompliment

Es ist ein Privileg nicht zu wissen, was Catcalling ist. Die meisten Menschen können aber ein Lied davon singen. Eine Plakatreihe zu einer normalisierten Straftat.

Grobes. rotes Lettering: Lach doch mal für mich!

»Was würdest du machen, wenn du ein Tag lang ein Mann wärst?« – »Ich würde nachts im Dunkeln allein spazieren gehen.«


Rund zwei Drittel der weiblich gelesenen Personen werden regelmäßig auf der Straße gecatcalled. Catcalling, also die (verbale) sexuelle Belästigung, ist viel zu sehr normalisiert. Diese Plakatreihe ist ein Versuch, dem Thema mehr Aufmerksamkeit zu verschaffen. Und zwar dort, wo Catcalling passiert: im öffentlichen Raum. Die Betrachtenden werden mit typischen Rufen konfrontiert, rotzig und unverblümt, wodurch vielleicht selbst bisher nicht Betroffene auch eine solche Erfahrung erleben.