Direkt zum Inhalt wechseln
Home

Kommunikationsdesign

Warenkorb
Projekt · Semesterprojekt

Ohne Text singt keiner mit

„Ohne Text singt keiner mit“: Und diesem Motto haben wir ein Semester lang Songs gehört, auf Sprachrhythmen und -melodien geachtet, mit Reimen gerungen und über Perlen und Gartenzwerge – gelungene Metaphern und kitschige Analogien diskutiert. Entstanden sind am Ende weit über hundert Texte – ernste, übermütige, engagierte, lustige, traurige, ungewöhnliche, mutige und sehr persönliche.

Unterstützung bekamen wir dabei von Bennet Seuss, dem Sänger, Songwriter und Mastermind von AB Syndrom aus Berlin. Er hat uns spannende Einblicke in seine Arbeit gewährt und gemeinsam mit den Studierenden zum Beispiel auch an Loops – kleinen Songfragmenten – gearbeitet, zu denen sie passende Texte geschrieben haben. In einer Jurysitzung wurden schließlich drei Songs ermittelt, die wir anschließend in den Art of June Studios von Heinz Hess in Frankfurt aufgenommen haben.

Außerdem sammelten wir alle während des Kurses Alltagsgeräusche, die von Bennet in den drei Songs zusätzlich musikalisch verarbeitet wurden. So gibt etwa das Klacken eines Tischtennisballs den Beat vor, das Klappern der Tastatur begleitet ein Intro, schnelle Schritte in einem Treppenhaus sorgen für eine geheimnisvolle Stimmung, Glas klirrt, eine Maultrommel erzeugt ein irritierendes Flirren. Die drei Songs wurden zum krönenden Abschluss des Sommersemesters im Rahmen eines Konzerts von AB Syndrom im LUX, Pavillon der Höchschule Mainz, aufgeführt. Zu diesem Projekt ist auch ein Werkbericht in Form eines Songbooks entstanden, das in unserem Shop erworben werden kann. Die drei produzierten Songs sind auch auf Soundcloud zu finden.