Direkt zum Inhalt wechseln
Home

Kommunikationsdesign

Warenkorb

Siebdruck

Öffnungszeiten

Mittwoch
9:30 - 17:00

Donnerstag
9:30-15:00 Uhr

Freitag
9:30-17:00 Uhr

Anschrift

Raum H0.04
Hochschule Mainz
Holzstraße 36
55116 Mainz

Werkstattleitung

Kerstin Lichtblau
T +49 6131 628-2225
kerstin.lichtblau@hs-mainz.de

Betreuende Professorin

Monika Aichele

Tutor:innen
Weitere Hinweise

Termine erhalten Sie nur nach Absprache.

Ausstattung

Hier stehen Ihnen eine Einrichtung zur Montage und Belichtung der Drucksiebe sowie diverse Drucktische zur Verfügung. Sie können verschiedene Materialien bis zu einem Format von DIN A0 und räumliche Objekte bis zu einer Stärke von einigen Zentimetern bedrucken.

Druckvorlagen

Die Druckvorlagen sind seitenrichtig, positiv, 1:1 und lichtundurchlässig an den Stellen, an denen gedruckt wird. Als Film eignen sich besonders Folien für Laserdrucker. Diese lassen sich bedrucken, aber auch bemalen und bezeichnen. 

Die verschiedenen Materialien bewirken unterschiedliche Ergebnisse. Folienstifte oder Folientusche sollten tiefschwarz oder dunkelrot sein, wenn Sie eine unstrukturierte, volle Fläche drucken möchten. Einige dieser Stifte haben einen hohen Blauanteil, sodass das kurzwellige blaue Licht der Belichtungslampe an den Stellen mit dünnerem Farbauftrag die Schicht auf dem Sieb aushärtet. Hierbei druckt man eine Fläche, die den Zeichenduktus beim Bearbeiten der Fläche als helle Strukturen erkennen lässt. Geeignetes Material finden Sie beispielsweise unter den Permanentstiften. Farbige Stifte für Overhead-Projektoren sind ungeeignet, da sie zu transparent sind.

Zum Ausdrucken von Bildmotiven auf Folie eignen sich Drucker des eigenen Rechners oder Fotokopien aus dem Copy-Shop. Wenn Sie einen harten Schwarz-Weiß-Kontrast erzielen wollen, eignet sich eher ein Ausdruck auf einem Laserdrucker, da hierbei die Flächen schwarz oder grau sind, jedoch nicht blau.